Integrative Familienarbeit in Kitas

Integrative Familienarbeit in Kitas
Autor: 
Hebenstreit-Müller, Kühnel (Hg.)
Preis: 
17,90

Sabine Hebenstreit-Müller, Barbara Kühnel (Hg.): Integrative Familienarbeit in Kitas - Individuelle Förderung von Kindern und Zusammenarbeit mit Eltern PFH-Beiträge zur pädagogischen Arbeit, Band 9, 180 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, ISBN 978-3-938620-02-1; 17,90 Euro

Lisa Kneidinger, in: Unsere Kinder (Linz), 3/2007: „Die Kindergärten des Pestalozzi-Fröbel-Hauses in Berlin, deren Konzept sich am Early Excellence Centre „Pen Green“ in Großbritannien orientiert, leben eine ganz spezifische Form der Zusammenarbeit mit den Eltern: Die professionellen Erfahrungen der Erzieherinnen werden mit den alltäglichen Erfahrungen der Eltern verknüpft, um so ein möglichst breites Bild vom einzelnen Kind zu bekommen. Eltern werden als Experten und erste Erzieher durch zahlreiche (zum Teil zeit- und personalintensive) Kooperationsformen eingeladen, um die Entwicklung ihres Kindes mit einem ressourcenorientierten und auf seine Stärken gerichteten Blick zu beobachten. Diese Beobachtungen bilden gemeinsam mit den Beobachtungen der Pädagoginnen die Basis für spezifische Förderangebote für das Kind.

Dieses Buch enthält einige höchst interessante Beiträge zur Bedeutung der Institution Kindergarten und zur Zusammenarbeit mit Eltern in Form einer Erziehungspartnerschaft. Es gibt auch viele Anregungen, wie einzelne Elemente dieses Konzepts auch bei nicht so optimalen Voraussetzungen umgesetzt werden können.“

Siehe auch: Michael Schnabel in: http://www.socialnet.de/rezensionen/3558.php

Leseprobe: 
Integrative Familienarbeit in Kitas