Bildungsprozesse im Übergang von der Kita in die Grundschule. Eine Evaluationsstudie zum Early Excellence-Ansatz in Deutschland.

CoverBildungsprozess
Autor: 
Anja Günther, Rita Marx, Kerstin Pallocks
Preis: 
18,90

Die Studie wurde gefördert von der Heinz und Heide Dürr Stiftung. 346 Seiten, 18,90 Euro, ISBN 978-3-938620-44-1. Erscheint Juni 2017.

Der Early Excellence-Ansatz mit seinem hohen Anspruch an Qualität und Professionalität der pädagogischen Arbeit wird mit großem Engagement in immer mehr Kitas und Familienzentren in Deutschland umgesetzt. Mit einem ethischen Code, der die respektvolle und positive Haltung der pädagogischen Mitarbeiter gegenüber Kindern und Familien beschreibt, einem Bildungsverständnis, das die Selbstbildungsprozesse der Kinder als zentral für Lernprozesse hervorhebt und pädagogischen Strategien, die sich sensibel auf die Interessen und Kompetenzen des Kindes ausrichten, sollen dessen Ressourcen gestärkt, Interessen vertieft und Weltaneignungsprozesse unterstützt werden. Aber wie realisiert sich der konzeptionelle Anspruch in der Praxis? Gelingt, was gelingen soll? Unter welchen Bedingungen?  
Die vorliegende Publikation beschäftigt sich auf der Basis einer qualitativen Evaluationsstudie (Oktober 2014 – Dezember 2016) mit den Potenzialen und Erfolgsbedingungen des Early Excellence-Ansatzes im Bewährungsfeld des Übergangs von Kindern bzw. Familien von der Kita in die Grundschule. Auf der Basis von 110 Interviews mit Experten und Fachkräften, Eltern, Kindern und LehrerInnen wurde folgenden Fragen nachgegangen:

  • Welche Erfahrungen von Bildungs- und Lernprozessen machen Kinder und Eltern in Kita/Familienzentrum?
  • Worin liegt deren Bedeutung für die Entwicklung und die Bildungsbiographie?
  • Welche Erfahrungen und Kompetenzen können die Kinder auch längerfristig nutzen?
  • (Wie) gelingt der Übergang von der Kita in die Grundschule unter Bezugnahme auf diese Erfahrungen, Wissensbestände und Kompetenzen?
  • Welche Bedingungen (in Kita, Familienzentrum) tragen zu einem gelingenden Übergang bei?
  • Welche spezifischen Bedarfe haben Familien unterschiedlicher Sozialmilieus in der Kita und im Übergang zur Schule und mit welchen Strategien in der pädagogischen Arbeit lassen sich diese bestmöglich aufnehmen?
  • Wie und unter welchen Bedingungen entfaltet der EE-Ansatz also seine Potenziale besonders gut und worauf ist in der Umsetzung besonders zu achten?