Beiträge aus der sozialpädagogischen Ausbildung Nr. 1 / 2013

Beitraege Cover
Autor: 
Jens Mühe und Christian Schubert (Hg.)
Preis: 
3,50

Beiträge aus der sozialpädagogischen Ausbildung, Hg. von Jens Mühe und Christian Schubert, 1/2013,  48 S., ISSN 2194-7279, 3,50 Euro. 

Das Herausgeber-Team sind Dozenten an der Fachschule für Sozialpädagogik des Berliner Pestalozzi-Fröbel-Hauses und möchte jungen Studierenden  die Gelegenheit geben, ihre Arbeiten und Forschungen einem Fachpublikum vorzustellen und damit insgesamt zu einer Erhöhung des Ausbildungsniveaus beizutragen. Jeder Beitrag wird von einem Dozenten / einer Dozentin vorgeschlagen, kurz kommentiert und damit verantwortet.
Es sollen hauptsächlich Beiträge sein, in denen die Studierenden mit wissenschaftlichen Methoden Untersuchungen in Praxisfeldern durchgeführt haben oder sich mit Themen beschäftigt haben, die den Rahmen der Ausbildung zur/zum ErzieherIn erkennbar sprengen.
Inhalt von Heft 1: Anna Blödow erforscht mit einem selbst entwickelten Untersuchungsdesign, welchen Einfluss soziale Netzwerke auf die Entwicklung von Grundschülern und Grundschülerinnen an einer Berliner Schule haben. Katarzyna Drewelowsky untersucht verschiedene Formen der Zwei- und Mehrsprachigkeit in einer Kindertagesstätte, Tina Gloria und Tobias Müller fragen, welche Bedeutung der sowjetische Sozialpädagoge A.S. Makarenko für die heutige Erziehergeneration haben kann.  Zum Schluss stellt Jens Mühe die Notwendigkeit von Erziehung in Frage – oder doch nicht?